Ein exquisites Refugium in den Alpen.
Von Eleganz durchdrungen. Umgeben von Natur.

REISEZIEL

Ein friedvoller Zufluchtsort über dem Dorf Flims, dem einladenden Charme der Belle Époque verhaftet, doch durch seine Modernität charakterisiert

indoor pool with snow covered trees through the glass windows. the snow covered trees are reflected in the pool

In unserem 3.000 m² großen, preisgekrönten Waldhaus-Spa erleben Sie die sanfte Kraft des Flimser Wassers. Verlieren Sie sich in unseren wohltuenden Poollandschaften – einem Hallenbad unter der Kuppel eines beeindruckenden Glaskubus oder dem rundum beheizten Außenpool, der mit Sprudelliegen und Massagedüsen ausgestattet ist.

WALDHAUS-PARK

Seien Sie Zeuge des künstlerischen Wirkens der Natur im Spiegel eines historischen Erbes

Mit seinen historischen Sälen, den glasüberdachten Pavillons und der weitläufigen Sonnenterrasse ist der Belle-Époque-Pavillon das Herzstück des Waldhaus-Parks, eine exklusive Oase inmitten weiter Wiesen, ruhiger Wanderwege und faszinierender Bergpanoramen.

MUSEUM

Machen Sie eine Zeitreise durch die Belle Époque

Im Hotelmuseum der Belle Epoque, das sich unter dem Pavillon befindet, finden Sie sorgfältig kuratierte Artefakte der Grande Dames und Grandseigneurs der Belle Époque und den vielen schillernden Persönlichkeiten aus der Vergangenheit Graubündens. Bestaunen Sie in den unterirdischen Gängen des Waldhaus Flims eine funkelnde Fundgrube von Quarzkristallen, die aus der Sammlung des bekannten einheimischen Geologen Paul Membrini stammen.

An interior shot of the Belle Epoque Hall decorated for a reception. There are many round tables donned in white linens, elegantly set with large white and green floral centerpieces. There are white chairs circling the tables. Hanging from the ceiling are three large crystal chandeliers.

GESCHICHTE

Wo langjährige Tradition und Innovation zusammenfinden

Das historische Erbe des Waldhaus Flims geht auf das Jahr 1869 zurück, als zwei Einheimische aus Chur von der Gemeinde Flims die Erlaubnis zum Bau eines Heilbades erhielten. Bald folgte ein Hotel und mit ihm die Tradition einer kultivierten Gastlichkeit, die die Zeiten überdauerte: das Zeitalter der Belle Epoque, die Roaring Twenties, das neue Jahrtausend und ab 2016 umfangreiche Renovierungen und Neuanfänge.